ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN

PRÄAMBEL

Diese allgemeinen Geschäftsbedingungen (des Weiteren „AGB“) gelten für die Vertragsbeziehungen zwischen der Gesellschaft Deep Turtle Sàrl, des Weiteren "die Gesellschaft" genannt, Über die Webseite www.onlvdive.ch, erstellt durch die Gesellschaft, des Weiteren "die Seite" genannt, Und Jeder Person, die über die Seite einen Kauf tätigt, des Weiteren "Käufer" genannt. Die AGB legen die Modalitäten für den Versandverkauf zwischen der Gesellschaft und dem Käufer fest.

Sie regeln alle Phasen, die für das Aufgeben der Bestellung notwendig sind und gewährleisten die Ausführung dieser Bestellung zwischen den Vertragsparteien. Das Aufgeben einer Bestellung auf der Seite setzt die vorbehaltlose Annahme dieser AGB voraus. Der Käufer erklärt, dass er mindestens 18 Jahre alt und geschäftsfähig ist oder über die Genehmigung seiner Eltern verfügt, die ihm erlauben, eine Bestellung auf der Seite aufzugeben.

ARTIKEL 1: WOHNSITZ DES KUNDEN IN DER SCHWEIZ

Nur Personen mit Wohnsitz in der Schweiz können Bestellungen auf der Seite aufgeben. Wenn der Käufer seinen Wohnsitz außerhalb der Schweiz hat, kann die Gesellschaft die Bestellung nach eigenem Ermessen jederzeit annullieren.

ARTIKEL 2: KONFORMITÄT UND VERFÜGBARKEIT DER PRODUKTE

Die von der Gesellschaft zum Verkauf angebotenen Produkte entsprechen den Angaben auf der Seite zum Datum, an dem der Kunde diese Seite besucht hat. Die Produkte werden jedoch unter Vorbehalt der Verfügbarkeit im Lagerbestand angeboten. Im Falle eines Fehlers bei der Überprüfung der Verfügbarkeit eines bestellten Produkts, informiert die Gesellschaft den Käufer so schnell wie möglich per E-Mail.

Der Käufer hat die Möglichkeit, das Produkt durch ein anderes Produkt von gleicher Qualität und zum gleichen Preis ersetzen zu lassen oder die Bestellung zu stornieren und die Erstattung des bereits entrichteten Preises zu verlangen. Die zum Verkauf angebotenen Produkte sind so genau wie möglich beschrieben und präsentiert. Die Gesellschaft übernimmt aber keinerlei Haftung für Fehler oder Unterlassungen in dieser Präsentation. Die Fotos der Produkte und die beschreibenden Texte dienen lediglich zur Information und sind nicht verbindlich.

ARTIKEL 3: PREIS

Die Preise auf der Seite sind in Schweizer Franken angegeben, inklusive der MwSt. zum am Bestellungstag gültigen Satz und exklusive der Beteiligung an den Versand- und Bearbeitungskosten der Bestellung. Die Beteiligung an den Versand- und Bearbeitungskosten der Bestellung wird im Laufe des Bestellvorgangs angegeben.

Bestellungen im Wert von mindestens 200.- CHF sind versand- und bearbeitungskostenfrei. Die Gesellschaft behält sich jedoch das Recht vor, für bestimmte Artikel solche Gebühren auch dann zu verlangen, wenn der Gesamtwert der Bestellung mindestens 200.- CHF beträgt. In diesem Fall wird der Betrag dieser Gebühren im Laufe des Bestellvorgangs angegeben. Es gilt jeweils der zum Datum der Bestellung auf der Seite angegebene Preis.

ARTIKEL 4: ZAHLUNG (SICHERE ZAHLUNG)

Für die Bestellung stehen verschiedene Zahlungsmöglichkeiten zur Verfügung:

Kreditkarten

Die einfache, absolut sichere Lösung für die Bezahlung Ihrer Einkäufe mit Ihrer Mastercard, VISA oder American Express Kreditkarte. Die Transaktionen werden durch Yellowpay abgesichert und abgewickelt. Die vertraulichen Zahlungsdaten sind für die Gesellschaft nicht zugänglich und werden vom sicheren Zahlungsdienst verwaltet. Der Wert der Bestellung wird bei der Bestätigung automatisch belastet.

PostFinance (PostFinance Card oder E-Finance)

Mit PostFinance können Sie bequem, sicher und gebührenfrei per Internet bezahlen. Die Transaktionen sind werden durch Yellowpay abgesichert und abgewickelt. Die vertraulichen Zahlungsdaten sind für die Gesellschaft nicht zugänglich und werden vom sicheren Zahlungsdienst verwaltet. Der Betrag wird direkt und sofort bei der Bestätigung auf Ihrem Postkonto belastet.

PayPal

PayPal ist ein schneller, einfacher und sicherer Zahlungsdienst. Es handelt sich um einen virtuellen Geldbeutel, der Ihre Bankdaten verschlüsselt und sichert und sie niemals dem Empfänger Ihrer Zahlungen übermittelt. So müssen Sie Ihre Kreditkartennummer nicht mehr angeben - Ihre E-Mail-Adresse und Ihr Passwort reichen aus. Ihre Transaktionen werden sofort abgewickelt.

Vorkasse

Die Gesellschaft bietet Ihnen außerdem die Möglichkeit an, Ihre Bestellung per Vorkasse auf ihr Konto bei der Raiffeisen Bank Morges Venoge zu bezahlen: IBAN CH55 8046 0000 0523 0630 4, zu Gunsten von Deep Turtle GmbH, Strasse Denges 28C, 1027 Lonay. Um die Bearbeitung zu erleichtern, müssen Sie dabei unbedingt Ihre Rechnungsnummer in den Anmerkungen der Überweisung angeben (z. B.: FA000001). Die Bestellung wird erst nach Eingang der Zahlung auf dem Bankkonto versendet.

Rechnung per SwissBilling

SwissBilling ist ein Dienst, der es Ihnen ermöglicht, Ihre Bestellung in einer oder mehreren Monatsraten auf Rechnung zu bezahlen. Die Liefer- und Rechnungsadresse müssen unbedingt identisch sein. Die SwissBilling- Rechnung kann 450.- CHF nicht übersteigen. Für SwissBilling- Rechnungen wird eine Pauschalgebühr von 4.- berechnet. Die Bezahlung in mehreren Monatsraten ist auch mit einem Aufpreis verbunden. SwissBilling- Rechnungen sind innerhalb von 30 Tagen fällig. Sie können sich die Rechnung wahlweise per E-Mail oder Post (Zuschlag 1.30 CHF) zustellen lassen. Die 1. Mahnung ergeht 30 Tage nach Fälligkeit und ist mit einer Gebühr von 15.- CHF verbunden. Für nachfolgende Mahnungen, die 10 Tage nach Fälligkeit der letzten Mahnung ergehen, werden ebenfalls jeweils 10.- CHF berechnet.

ARTIKEL 5: BESTELLUNG

Jede Bestellung setzt die ausdrückliche und unwiderrufliche Annahme der Preise und Beschreibungen der zum Verkauf stehenden Produkte auf der Webseite sowie dieser AGB durch den Käufer voraus. Der Käufer kann seine Bestellung nach der Bestätigung im Sinne des Bestellvorgangs nur mit Genehmigung der Gesellschaft stornieren. Nach Überprüfung der Bestellung sendet die Gesellschaft dem Käufer eine Bestätigungsmitteilung an die im Laufe der Bestellung angegebene E-Mail-Adresse.

Der Vertrag tritt erst ab Sendung der oben genannten Bestätigungs- E-Mail durch die Gesellschaft an den Käufer in Kraft. Die Gesellschaft behält sich das Recht vor, Bestellungen des Käufers vor der Sendung der Bestätigungs- E-Mail an den Käufer ohne Begründung abzulehnen. In diesem Fall kann der Käufer lediglich die Erstattung des Preises, den er eventuell bereits entrichtet hat, verlangen, während jede andere Forderung ausgeschlossen ist. Der Käufer bestätigt, dass alle im Laufe der Bestellung übermittelten Informationen der Wahrheit entsprechen und haftet daher gegenüber der Gesellschaft für jegliche Schäden im Zusammenhang mit falschen Angaben.

ARTIKEL 6: VERSAND

Aktuell versenden wir unsere Produkte ausschließlich in die Schweiz. Die bestellten Produkte werden an die vom Käufer bei der Bestellungsaufgabe angegebene Adresse versendet. Wenn der Käufer seine Versandadresse falsch angegeben hat, gilt die Leistung der Gesellschaft bei Versand der Pakete an die vom Käufer angegebenen Koordinaten als korrekt erbracht. Folglich hat sie ein Anrecht auf Bezahlung des Preises, ohne verpflichtet zu sein, die Pakete erneut an die tatsächliche Adresse des Käufers zu senden. Eventuell auf der Seite angegebene Versandzeiten dienen lediglich zur Information.

Der Versand wird immer per E-Mail gemeldet. Der Versand erfolgt durch die Post per eingeschriebener Paketsendung. Wenn der Käufer die Entgegennahme des Pakets verweigert oder dieses nicht innerhalb der Aufbewahrungszeit bei der Post abholt, hat der Käufer die Kosten der Rücksendung an die Gesellschaft zu tragen. Der Käufer hat ab dem Datum der Verweigerung der Entgegennahme des Pakets oder ab Ablauf der Aufbewahrungszeit bei der Post eine Frist von 30 Tagen zur Verfügung, um bei der Gesellschaft per E-Mail oder Einschreiben den erneuten Versand der Bestellung zu beantragen. In diesem Fall hat der Käufer die Kosten des erneuten Versands zu tragen. Wenn er innerhalb der genannten 30-tägigen Frist keinen erneuten Versand seiner Bestellung beantragt, wird vorausgesetzt, dass er definitiv von seiner Bestellung zurückgetreten ist.

Die Gesellschaft ist demnach nicht mehr verpflichtet, die Bestellung zu versenden und ist berechtigt, ihren Preis einzufordern/einzubehalten. Wenn die Ware zum Zeitpunkt der Bestellung nicht am Lager ist, muss generell mit einer Nachlieferungszeit zwischen sieben und vierzehn Arbeitstagen gerechnet werden (die Frist variiert je nach Hersteller). Diese Frist wird lediglich zur Information angegeben. Wenn nur ein Teil der bestellten Waren sofort verfügbar ist, wird die gesamte Bestellung gesendet, sobald alle Artikel verfügbar sind. Die Gesellschaft lehnt bei Versandverspätungen, die durch einen Hersteller oder Dritte verursacht werden, jede Haftung ab.

ARTIKEL 7: VERFÜGBARKEIT

Wenn das bestellte Produkt definitiv nicht mehr verfügbar ist, informiert die Gesellschaft den Käufer in einer Mitteilung an die bei der Bestellung angegebene E-Mail-Adresse. Innerhalb von dreißig Tagen ab dieser Mitteilung kann der Käufer sich wahlweise ein anderes Produkt gleicher Qualität zum gleichen Preis liefern lassen, wenn ein solches am Lager verfügbar ist, oder seine Bestellung stornieren und den Preis der Bestellung zurückfordern, wenn er ihn der Gesellschaft bereits entrichtet hat. Die Versandkosten für das neue Produkt übernimmt die Gesellschaft.

ARTIKEL 8: RÜCKSENDUNG

Wenn die verkaufte Ware keinen Mangel aufweist (s. Art. 9 der AGB), hat der Käufer kein Rückgaberecht. Die Gesellschaft kann dem Käufer auf begründeten Antrag ein solches Recht nach freiem Ermessen gewähren, sofern sämtliche Anweisungen, die der Käufer zu diesem Vorgang erhält, strikt eingehalten werden. Der Artikel muss in seiner Originalverpackung und zusammen mit dem ausgefüllten Rücksendeschein zurückgesendet werden. Sobald der Artikel bei der Gesellschaft eingeht, informiert sie den Käufer per E-Mail über die Annahme bzw. die Abweisung der Rücksendung. In jedem Fall werden die Bedingungen und Modalitäten des Rücksendungsrechts von der Gesellschaft bestimmt.

ARTIKEL 9: MÄNGELGARANTIE

Die verkaufte Ware ist mangelhaft, wenn ihr eine von den Parteien vereinbarte Eigenschaft oder eine Eigenschaft fehlt, welche der Käufer entsprechend den Regeln des guten Glaubens hätte erwarten können. Die Mängelgarantie gibt dem Käufer das Recht, die Auflösung des Vertrags, eine Preisreduktion oder den Ersatz der verkauften Ware zu fordern, sofern es sich im letzteren Fall um eine Ware derselben Art handelt. Der Garantieanspruch verjährt zwei Jahre nach Lieferung der Ware, unter Vorbehalt zwingender gesetzlicher Bestimmungen, die größere Fristen vorschreiben.

Der Käufer muss die Ware sofort bei ihrer Entgegennahme überprüfen. Wenn er einen sichtbaren Mangel feststellt, muss er die Gesellschaft per Einschreiben oder E-Mail innerhalb von 7 Tagen ab Lieferung der Ware informieren. Wenn die Ware einen versteckten Mangel aufweist oder einen Mangel, der nicht mit einer üblichen Überprüfung feststellbar ist, muss der Käufer den Mangel innerhalb von 7 Tagen ab seiner Entdeckung per Einschreiben oder E-Mail melden. Nach Ablauf dieser Fristen hat der Käufer keinen Anspruch auf Mängelgarantie mehr. Die Anmeldung von Mängeln gilt nur in der in diesem Artikel vorgeschriebenen Form. Die Anmeldung von Mängeln muss eine detaillierte Beschreibung des Mangels und die nötigen Nachweise (Foto, Video, usw.) beinhalten. Außerdem muss eine Kopie der Rechnung beiliegen und der Käufer muss angeben, welches Recht er in Anspruch nehmen möchte (Auflösung des Vertrags, Preisminderung, Ersatz der Ware). Nach Eingang der Anmeldung von Mängeln überprüft die Gesellschaft den Antrag des Käufers und bittet ihn gegebenenfalls um zusätzliche Informationen oder Rücksendung des betroffenen Artikels auf Kosten des Käufers.

Diese Kosten werden dem Käufer jedoch erstattet, wenn die Gesellschaft seinen Mängelgarantieanspruch annimmt. Die Gesellschaft kündigt ihren Beschluss dem Käufer innerhalb von 10 Tagen ab Eingang der Anmeldung von Mängeln, bzw. ab Eingang der Zusatzinformationen oder des betroffenen Artikels an. Es handelt sich jedoch nicht um eine verbindliche Frist. Daher hat eine eventuelle Überschreitung keine Folgen. Wenn die Gesellschaft den Antrag des Käufers auf Ersatz der Ware annimmt, sendet sie ihm auf ihre Kosten einen Ersatzartikel. Wenn die Gesellschaft den Antrag des Käufers auf Auflösung des Vertrags annimmt, erstattet sie dem Käufer gegebenenfalls den bereits von diesem entrichteten Preis. Wenn die Gesellschaft den Antrag des Käufers auf Preisminderung annimmt, erstattet Sie dem Käufer den Betrag der vereinbarten Preisminderung.

Bei Ersatz der Ware oder Auflösung des Vertrags muss der Käufer den mangelhaften Artikel auf Kosten der Gesellschaft an diese zurücksenden. Die Garantie deckt keine Mängel ab, die vom Käufer verschuldet sind. Die Garantie deckt außerdem keine Mängel ab, die beim Transport der Artikel durch die Post entstanden sind. In diesem Fall verpflichtet sich die Gesellschaft jedoch, den Käufer in seinen Forderungen gegenüber der Post zu unterstützen. Wenn ein Artikel über eine Herstellergarantie verfügt, ist jede Garantieleistung der Gesellschaft ausgeschlossen. Bei Mängeln wird die Gesellschaft den Käufer jedoch in seinen Forderungen gegenüber dem Hersteller unterstützen.

ARTIKEL 10: HAFTUNG

Die Gesellschaft übernimmt nur hilfsweise und nach der Haftung des Herstellers und Importeurs eine Haftung im Sinne des Bundesgesetzes über die Produkthaftpflicht vom 18. Juni 1993. Wenn eine Produkthaftung im Sinne dieses Gesetzes vorliegt, verpflichtet sich die Gesellschaft, dem Käufer die Identität des Herstellers oder Importeurs des Produkts, das den Schaden verursacht hat, offen zu legen. Die Gesellschaft übernimmt keine Haftung für Schäden wegen mangelhafter verkaufter Ware im Sinne von Artikel 208 Abs. 2 und 3 der OR, selbst wenn der Fehler bei ihr liegt. In den übrigen Fällen haftet die Gesellschaft nur für Schäden, die sie dem Käufer vorsätzlich oder fahrlässig zufügt. Sie haftet außerdem nicht für die Handlungen ihrer Erfüllungsgehilfen, was auch für Schäden gilt, die vorsätzlich oder fahrlässig von diesen verursacht werden.

ARTIKEL 11: PERSÖNLICHE DATEN

Die Gesellschaft befolgt die in der Schweiz geltenden gesetzlichen Bestimmungen, insbesondere das Bundesgesetz über den Datenschutz. Sie verarbeitet daher nur die Daten, die für die Erfüllung ihrer vertraglichen Verpflichtungen absolut notwendig sind. Der Käufer akzeptiert seinerseits, dass die Gesellschaft die ihn betreffenden Daten für die Verbesserung ihrer Leistungen und die Erarbeitung besserer Angebote nutzt.

ARTIKEL 12 ÄNDERUNG DER ALLGEMEINEN GESCHÄFTSBEDINGUNGEN

Die Gesellschaft behält sich das Recht vor, diese AGB jederzeit anzupassen oder zu ändern. Bei Änderungen kommen jeweils die zum Zeitpunkt der Bestellungsaufgabe gültigen AGB zur Anwendung.

ARTIKEL 13: GELTENDES RECHT UND GERICHTSSTAND

Alle Vertragsbeziehungen, die durch die Nutzung der Seite entstehen, insbesondere Bestellungen von zum Verkauf angebotenen Artikeln, unterstehen dem Schweizer Recht. Wenn es nicht anders gesetzlich vorgeschrieben ist, sind die Gerichte am Firmensitz der Gesellschaft zuständig. Aktualisiert am 1. Januar 2018.